Vom Business-Plan strukturiert zum Erfolg

Schritt für Schritt in die Realität

Produkt-Idee

Die Henne oder das Ei

Ideen verhalten sich zu Produkten häufig wir Schmerzen zu Tabletten. Daher wird ihre Entstehung im englischen häufig als Painkiller bezeichnet. Ein wesentliches Merkmal dabei ist, dass sie nicht geplant entstehen, sondern aus einem Dilemma oder einer Notlage heraus.

Müsste..., sollte..., könnte...

Der gemeinsame erlebte Schmerz oder Mangel ist die stärkste Kraft, um eine Idee zur Welt kommen zu lassen. Es gehört aber noch etwas dazu. Aus dem "Man müsste..." muss ein "wir machen..." werden. Diese gedankliche Sprung lässt aus der Idee eine Dynamik entstehen. Und diese Dynamik ist die Triebfeder für die Realisierung.

Widerstände

Der überwiegende Teil der Ideen bleibt in der "Man müsste"-Phase stecken. Der aktuelle Alltagstrott, die berühmte Komfort-Zone sowie Angst vor Unbekanntem sind Feinde, die jede Realisierung im Keim ersticken können. Auch gesellschaftliche Vorbehalte oder ungünstiges soziales Umfeld können hinderlich sein. Man spricht nicht umsonst von Unternehmerpersönlichkeiten, wenn es um die Realisierung geht. Dies sind Charaktere, die an ihre Idee glauben und über Beharrung- und Stehvermögen vermögen, wenn es gilt, Widerstände zu überwinden. 

Also nicht verzagen! Dran bleiben!