Strukturiert zum Erfolg

  

Fokussiert in die Realität  

 

 

 

EU-Statement - Szenarien und das Austrittsabkommen

PDFDruckenE-Mail
Welche Szenarien sind denkbar? Was bedeutet das Austrittsabkommen?
Beschreibung

Brexit-Szenarien

Es ist abzusehen, dass das Scheitern einer Einigung zu Störungen führen würde, die wesentlich weiterreichender wäre als die in Teil II skizzierten Änderungen. Im Falle einer Nicht-Einigung würden die "Meistbegünstigten" Zölle jeder Seite für Ausfuhren von der anderen Seite gelten;  Für Waren-Importe aus dem Vereinigten Königreich in die Union würde der "Gemeinsame Zolltarif" der Union erhoben werden, während für Warenimporte aus der Union in das Vereinigte Königsreich die britischen Tarifen erhoben werden.

Diese Information soll dem Ergebnis der laufenden Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich nicht vorgreifen. In dieser Hinsicht liegt der Schwerpunkt auf Fragen, über die derzeit nicht verhandelt wird. Die Kommission erkennt damit an, dass dieser Umstand erhebliche Unsicherheit für öffentliche Verwaltungen, Bürger, Unternehmen und andere Akteure in Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet

 

Das Austrittsabkommen, einschließlich des Protokolls über Irland und Nordirland

Das zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich geschlossene Austrittsabkommen trat am 1. Februar 2020 in Kraft. Es enthält detaillierte Bestimmungen zur Begrenzung der Auswirkungen des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union und ihres Binnenmarkts und der Zollunion, insbesondere in den folgenden Bereichen: