Strukturiert zum Erfolg

  

Fokussiert in die Realität  

 

 

 

Aktuell

 


UK Netzwerk BCCG

Seit Mitte ist unsere Agentur dem Netzwerk der British Chamber of Commerce in Germany │ BCCG beigetreten. Wir denken, dass wir in diesem Netzwerk noch stärker und kompetenter als bisher über den Fortgang der Brexit-Verhandlungen berichten können. 


Corona-Virus Soforthilfe

Die Bundesländer haben zusammen mit der Bundesregierung ein umfangreiches Hilfeprogramm aufgesetzt, mit dem vom Solo-Selbständigen bis zum Großunternehmen alle Sektoren der Wirtschaft unterstützt werden. Es handelt sich entweder um Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müßen oder um Darlehen, die von der KfW abgesichert werden. Die Anträge werden bei den jeweiligen Investitionsbanken der Bundeländer gestellt.  Soforthilfe Corona - Kontakte Bundesländer


Global oder Lokal - Chance im Widerspruch?

Stößt die Globalisierung an ihre Grenzen? Wahrscheinlich nicht. Es wird sich auch in Zukunft die beste Lösung, das beste Produkt, die beste Idee, der beste Service seinen Weg suchen. Egal wo der Ursprung liegt und egal wo der Kunde ist. Zukünftig wird dies noch schneller stattfinden. Ich schätze konservativ, dass sich etwa 30 % mehr Menschen in Zukunft den Möglichkeiten des ecommerce bedienen werden. Damit verbreiten sich Informationen über Innovationen und Erfindungen deutlich schneller um den Globus. Auf der anderen Seite haben Verbraucher die Möglichkeit auf demselben Wege, lokale Bedürfnisse viel schneller und einfacher zu kommunizieren. Befriedigung der lokalen Bedürfnisse wird zu einem Wettbewerbsfaktor werden, der wieder mehr Raum für lokale Produktion bietet. Es ist bereits zu beobachten, dass die Kontinente USA, Asien und Europa handelspolitisch auseinanderdriften. Dadurch werden sich verstärkt kontinentale Bedarfs-, Zertifizierungs- & Zulassungsregionen ergeben, die sich durch lokale Entwicklung und Produktion viel leichter und flexibler bedienen lassen. Es ist jedoch zu einfach, die Kostenunterschiede der Herstellungskosten nur an den direkt messbaren Ursachen festzumachen. Lassen wir die globalen Umweltkosten einmal ausser acht. Was selten berücksichtigt wird, sind die Kosten durch Sprach- und Kulturbarrieren, Zeitverscheibung, Reisezeiten und Jetleg. Wenn man diese Faktoren einrechnet, kann sich eine vordergründig teurere lokale Produktion wieder rechnen. Änderungen an Maschinen, Werkzeugen, Programmen, Dokumentationen usw. lassen sich vor Ort nahezu spontan umsetzen und die höhere Flexibilität steigert die Wettbewerbsfähigkeit. Nicht zuletzt steigert die zügige und flexible Adaptionfähigkeit die Zufriedenheit des Teams.

Die derzeitige Krise zeigt bereits deutlich, dass redundante und damit lokale Fertigungs- und Produktionssysteme systemkritisch für das Funktionieren eines Gemeinwesens sein können. 


Weiter so oder anders weiter?

Sprechen wir gerade über eine neue Zeitrechnung? Hat sie schon begonnen oder fängt sie erst an? Fragen über Fragen, für die niemand eine einfache Antwort hat. Es gibt sie wohl auch nicht. Wir genießen gerade eine Zeit, von einer Flut von Experten-Meinungen gesegnet ist.

Eines kann man mit Gewissheit sagen: das bisherige Geschäftsmodell unseres Gemeinwesens ist auf den Kopf gestellt worden, und niemand kennt den Ausgang. Wir alle haben bisher in einer Welt gelebt, wo wir versucht haben, nahezu alle Abläufe planbar zu machen. Man war bestrebt Ungewissheiten durch Hochrechnungen und Prognosen soweit zu quantifizieren, dass wir glaubten, die Zukunft kontrollieren zu können.

Diese neue Situation hat uns kalt erwischt und wir haben keine Handlungsanweisung dafür. Sie hat sich in nahezu alle privaten und wirtschaftlichen Bereiche gedrängt und stellt uns vor die Herausforderung, unser Leben neu zu denken.

Jede Art von supply-chain, egal ob im wirtschaftlichen, kulturellen, schulischem, gesundheitlichen oder Sicherheitsbereich steht auf dem Prüfstand. Es geht darum, ob sich unsere aktuelle Wirtschaftsverfassung neu aufstellen muss.  

Bereiche, die vor Jahrzehnten privatisiert wurden, stehen vor der Option, wieder in staatliche Treuhänderschaft gehen. Eine Balance zwischen gewinnorientierter Kostenoptimierung und funktionierender Infrastruktur wird die nächste Herausforderung werden. Direkt gesagt: Wird das Krankenhaus der Zukunft zugleich gewinnorientiert und ein dem Menschen dienender Ort der Heilung sein?

Klassische staatliche Unterstützungs-Darlehen können Größen-Ordnungen erreichen, bei denen man eine Rückzahlung in gewohnter fiskalischer Weise in Frage stellen kann. Ihre Rückzahlzeiträume werden übliche Zeitstränge und Techniken klassischer Unternehmensbewertungen schlicht sprengen. Finanzbehörden, Banken- und Börsenaufsicht stehen vor einem Dilemma.   

Es werden häufig Ländervergleiche im internationalen Kontext herangezogen. In Hinsicht auf Fläche, Bevölkerungsdichte und Einwohnerzahl gemessen am Brutto-Inlandsprodukt steht unser Land ziemlich einsam da. Einfach ausgedrückt: wir sind ein kleines dicht besiedeltes Land mit sehr hohem BIP.

Ein weiter so wird es wohl nicht geben. Aber wie sieht das anders weiter aus? Kann unser Land neu beginnen oder geht es anders weiter?


Neu - Coaching Angebot

Wir haben jetzt erstmals das Angebot für unsere Coaching-Reihe geschaffen. Die Coachings richten sich an Berufstätige, die vor der Frage stehen, wie es mit der beruflichen Perspektive weitergeht. Häufig resultiert daraus der Impuls zu einer Veränderung, weshalb wir sie als Berufsumsteiger bezeichnen. Die andere Zielgruppe sind Berufseinsteiger, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn und häufig noch zu Hause wohnen. Oft konnten wir Interessenkonflikte beobachten, was die Perspektiven aus Sicht der Eltern und des jungen Menschen betrifft. 

       

  


Libra - Krypto-Währung

eine Veröffentlichung des BMF resultierend aus dem G7 summit besagt, dass man Massnahmen zur Datensicherheit des Libra ergreifen will. Ich bin gespannt, ob man mit der Dynamik dieses Bereiches standhält.

Und wie verhält es sich, wenn andere Länder aus dem EFTA-Raum oder Drittländer trotzdem mitmachen?

 

 

 


Libra - Krypto-Währung

Stellungnahme des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages. Nicht zu lang und lesenswert. Erklärt die Unterschiede zu anderen Kryptowährungen und zeigt Chancen und Risiken auf. 

Auf dieser Seite unter der Rubrik Downloads