Vom Business-Plan strukturiert zum Erfolg

  

Schritt für Schritt in die Realität  

 

 

 

Referenzen

Hier werde ich im Laufe der Zeit über interessante Projekte mit Leuchtturm-Charakter und Highlights berichten. Langsam füllt sich die Pipeline aus Startups mit Vision und guter Perspektive.

Es handelt sich um Geschichten, die auf ihre Weise einzigartig sind und immer von einer starken Vision leben. Sie haben alle gemeinsam, dass jeder Gründer erst durch einen starken und engagierten Business Coach den Mut entwickelt hat, die entscheidenden Schritte von der Vision oder der Idee zur pragmatischen Realisierung zu gehen. Hier sind 4 Projekte, die sich aus den vergangenen 9 Monaten entwickelt haben. Ich halte es für ein Gebot der Fairness, dass ich die Projekte anonym beschreibe, da der Ausgang noch offen ist. Aber die Länder sind schon spannend.

Bundesverband Mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschland e.V.

Ende letzten Jahres rief der Repräsentant der Region Hamburg an und lud mich zu einem Kennen-Lern-Gespräch ein. Am Ende des Gespräches war ich Mitglied im Verband und durfte mich beim nächsten Business Lunch vorstellen. Am Neujahrsempfang in Berlin habe ich ebenfalls teilgenommen. 

Startup Virtuelle Rundgänge  

Ich arbeite mit einem mittel-jungen Mann zusammen, der bei google-streetview ein trusted partner für virtuelle Rundgänge ist. Wir wollen jetzt eine Agentur für 360 Grad Panoramen und virtuelle Rundgänge voranbringen. Der Partner ist sehr eng mit der Kulturszene in Hamburg vernetzt und wir planen jetzt für öffentliche Kulturgebäude virtuelle Rundgänge zu konzipieren. Seine Vernetzung mit der kulturellen und sakralen Szene in Hamburg und Norddeutschland haben uns inzwischen mehrere Projekte beschert. Innerhalb von 1 Monat haben wir einen Business-Plan, Budget für 3 Jahre, Flyer sowie eine Website ins Netz gestellt und innerhalb von weiteren 3 Monaten Aufträge für 3 kulturell/sakrale Objekte fest gebucht.  

Startup Photo-Ausstellungen Soziale Minderheiten

Ich habe das management für einen italienischen Photo Journalisten übernommen, der seit 2015 in der Nähe von Hamburg lebt und sich um soziale Minderheiten in Afrika und dem Mittleren Osten kümmert. Er war aus Süditalien nach Deutschland ausgewandert, da er für sich und seine Familie hier bessere Perspektiven sieht. Seine Projekte, seine Vision und seine Ideen haben mich auf Anhieb beeindruckt, leider fehlte ihm bisher eine gute Organisation seiner Aktivitäten und seiner Finanzen. Innerhalb von 1 Monate haben wir einen Finanzplan und ein Business-Profil erstellt und führen jetzt monatliche feedback-Gespräche mit der Bank. Mit dieser Struktur konnte er seinen Cashflow strukturieren und wir sind jetzt dabei erste Fotoausstellungen mit NGO's und Institutionen zu initiieren.   

Startup Nigeria

Ich habe einen Entrepreneur kennengelernt, der in Lagos mit einem professionellem Mobilen Restaurant System die Qualität und Zuverlässigkeit der Gastronomie auf einen neuen Level heben will. Dazu wird aktuell ein ehemaliger Linienbus zu einer mobilen Küche umgerüstet. Dieser Bus wird innerhalb eines Pilot-Projektes 1 Jahr in Lagos eingesetzt, um dieses neue Konzept gesunder Ernährung zu erproben. Aktuelle Fast-Food-Ketten leiden unter einer unstabilen Energieversorgung, wodurch permanent mit Stromausfällen zu rechnen ist. Das Bus-Projekt wird mit einer autarken Energieversorgung ausgestattet, wodurch das Problem behoben wird. Als weitere Aspekt kann dieses System auch bei Naturkatastrophen eingesetzt werden, da es ja unabhängig von örtlicher Energieversorgung arbeitet. Wir haben während den letzten 4 Monaten am Business- und dem Finanzplan gearbeitet und gehen jetzt auf die Suche nach Geldgebern.

Startup China

Ich arbeite mit einer Chinesin an verschiedenen Projekten für die Leichtbau-Industrie. Es geht zum einen um Kohlefaser-Nano-Technologie, sowie um normale Kohlefaser-Polymere. Hierzu sind wir bei der Leichtbau-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft beteiligt und nehmen an Workshops teil. Die Chinesen planen, dazu ein startup in Hamburg ins Leben zu rufen. Als ein Resultat bin ich auf diese Weise Teilnehmer am Projekt "Leichtbauinitiative" des Bundesministeriums für Wirtschaft geworden.